Ranking Kriterien

Wir sind seit vielen Jahren im Bereich SEO tätig. Unser eigenes System ist darauf eingestellt, abgestimmt und optimiert. Alle hier aufgeführten Merkmale sind schon immer ein Bestandteil unseres Suchmaschinen optimierten Shops.

Aber leider wissen das nicht alle, bzw. selbst ernannte SEO Optimierer oder Programmierer, die meinen ein CSS-Template erstellen zu können empfehlen Dinge, die weit am Standard vorbeigehen und eher schädlich für den Shop sind.
Ich meine speziell die Programmierer die jede einzelne Boxüberschrift in ein H1-Tag legen. Für die habe ich 4 Worte: Jungs, das ist Schrott!
H1 bezeichnet die Überschrift der Seite. Kann eine Seite mehrere Überschriften haben? Klar, dann ist das aber H2! Mit sowas zieht man Seiten runter. Pro Woche habe ich etwa zwei - drei Shops bei denen ich das wieder zurückbaue. Und siehe da...

Hier habe ich von diversen Blog's mal die Kriterien zusammengetragen, die laut SEO-Gemeinde und mehreren großen Umfragen einem annähernden Standard entsprechen:

- Bei umkämpften Hauptkeyword empfiehlt sich der Title `Hauptkeyword - Keyword  | Brand´
- Bei nicht umkämpften Hauptkeyword empfiehlt sich der Title `Brand | Hauptkeyword - Keyword´
- Die Verwendung von H1 hat keinen Einfluss auf das Ranking einer Webseite
- PageRank Sculpting mit Hilfe von rel=nofollow ist nicht zu empfehlen
- Die Verwendung von Meta-Keywords kann z.B. für Yahoo nützlich sein
- Eine Url sollte am besten keine, höchstens aber zwei Parameter enthalten
- Links aus dem Footer sollten wenn möglich vermieden werden
- Jedes Bild sollte mit einen Alt-Text versehen werden
- Eine Webseite sollte nicht mehr als 25 interne Links aufweisen
- Beim Menü einer Seite sollte auf Javascript und Flash verzichtet werden
- Weiterleitungen per 301 können 1-10% des Linkjuice kosten
- Der Meta-Tag `noindex follow´ ist dem Hinweis in der  robots.txt vorzuziehen
- Bei guten Webseiten haben Bad Neighborhood Links keinen negativen Einfluss

 

Für Link's bzw. Backlinks:

 

Keywordbezogene Onpage-Faktoren:

1. Keyword irgendwo im Title
2. Keyword am Anfang des Titles
3. Keyword in der Domain
4. Keyword irgendwo in der Überschrift (H1)
5. Keyword in Linktext interner Links

Nicht keywordbezogene Onpage-Faktoren:

1. Einzigartiger, relevanter Content
2. Aktualität einer Webseite
3. Weiterführende interne Links
4. Historische Entwicklung der Webseite
5. Weiterführende ausgehende Links

Seitenspezifische, linkbezogene Faktoren:

1.) Keyword im Linktext eingehender Links
2.) Qualität und Anzahl eingehender Links
3.) Domainpopularity der Webseite
4.) Seitenbezogener TrustRank
5.) PageRank der Webseite

Seitenübergreifende, linkbezogene Faktoren:

1.) Domainbezogener Trustrank
2.) PageRank der Domain
3.) Domainpopularity der Domain
4.) Links von Autoritäten
5.) Entwicklung der Verlinkung

Seitenübergreifende, nicht linkbezogene Faktoren:

1.) Inhaltliche Strukturierung einer Domain
2.) Weiterführende interne/externe Links
3.) Domainalter
4.) Historische Entwicklung der Domainzugehörigkeit
5.) Server/Hosting Informationen

Besucherspezifische Faktoren:

1.) Entwicklung der Klickrate (Google) auf die Webseite
2.) Entwicklung der Klickrate (Google) auf die Domain
3.) Direkte Suche nach der Domain/Brand
4.) Absprungrate
5.) Verweildauer auf der Webseite

Negative allgemeine Faktoren:

1.) Absichtliches Cloaking
2.) Linkkauf
3.) Links zu Bad Neighborhood
4.) Cloaking by User-Agent
5.) Wiederholte Nichterreichbarkeit der Webseite/Domain

Negative linkbezogene Faktoren:

1.) Verlinkende Domain aus dem Index verbannt
2.) Verlinkende Domain in einem Filter
3.) Link als gekauft identifiziert
4.) Verlinkende Domain verlinkt Bad Neighborhood
5.) Geringer TrustRank verlinkender Domain

Geospezifische Faktoren:

1.) Länderspezifische TDL (.de , .com)
2.) Sprache der Webseite
3.) Herkunft der verlinkenden Webseiten
4.) Serverstandort
5.) Manuelles Targeting durch Google

Und hier mal die wichtigesten Ranking Kriterien:

 

Der Algorithmus der Suchmaschine Google beinhaltet mehrere 100 einzelne Faktoren. Wer eine Webseite für Suchmaschinen optimieren will, muss sowohl interne, das heißt auf den Inhalt einer Webseite bezogene, als auch externe Kriterien berücksichtigen. Im Folgenden die 10 wichtigsten Faktoren einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung:

Titel: Der Titel einer Webseite ist das wichtigste interne Rankingkriterium. Er sollte den Inhalt einer Webseite kurz zusammenfassen und die wichtigsten Keywords enthalten. Es gilt die Faustregel, dass wichtige Keywords im Title einer Webseite vorne, weniger wichtige weiter hinter gelistet werden sollten.

Domainpopularität: Die Anzahl der externen Links bzw. Backlinks ist das wichtigste externe Rankingkriterium. Entscheidend ist hier die Zahl der unterschiedlichen Domains, welche auf eine Webseite verweisen sowie deren Themenrelevanz.

Empfehlungen: Immer wichtiger werden Empfehlungen von bestimmten Seiten bzw. Services. An erster Stelle sind hier die bekannten Social Bookmark Dienste wie zum Beispiel Mr. Wong zu nennen. Auch Einträge in bestimmte Verzeichnisse, wie zum Beispiel DMOZ oder Wikipedia haben einen Positiven Effekt auf das Ranking einer Webseite.

Besucherverhalten: Immer wichtiger bei der Beurteilung von Webseiten ist das Besucherverhalten. Durch verschiedene Methoden ist es zum Beispiel der Suchmaschine Google möglich, das genaue Verhalten der Besucher einer Webseite zu analysieren. Entscheide Faktoren hierbei spielen die Absprungrate sowie die Verweildauer der Besucher.

Linktext: Der Linktext der Verweise anderer Webseiten spielt bei der Optimierung auf bestimmte Suchwörter eine elementare Rolle. Der Linktext sollte stets die relevante Keywords der entsprechenden Webseite enthalten.

Text: Der Inhalt einer Webseite ist in Bezug auf die Auffindbarkeit unter bestimmten Suchwörtern sehr wichtig. Der so genannte Bodytext sollte eine Keyworddichte von 4-6% aufweisen. Gerade am Anfang und am Ende sollten die relevanten Keywords sowie Wortverwandte und Synonyme vermehrt auftauchen.

Seitenaufbau: Die interne Verlinkung spielt bei einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierug eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Der Aufbau einer Webseite sollte einfach und klar strukturiert sein. Auch die Linktexte bei der internen Verlinkung sollten so oft wie möglich die relevanten Keywords enthalten.

Alter: Das Alter einer Webseite ist bei der Beurteilung durch Suchmaschinen sehr wichtig. Wenn eine Seite über einen langen Zeitraum regelmäßig mit neuen Inhalten bestückt wird, wird sie von Suchmaschinen im Vergleich zu neueren Webseiten besser eingestuft.

Überschriften: Der Inhalt einer Webseite sollte in eine Überschrift sowie 1-2 Unterthemen unterteilt sein (H1-H3). Um unter bestimmten Suchbegriffen gefunden zu werden, sollten die Überschriften der entsprechenden Seiten stets diese Begriffe enthalten.

Textdesign: Neben den Überschriften sollte der eigentliche Inhalt einer Webseite in wichtige und weniger wichtige Abschnitte unterteilt sein. Textauszeichnungen aber auch die Beschreibung eingefügter multimedialer Inhalte sollten immer das Thema einer Webseite beschreiben und relevante Keywords enthalten.

Quelle: www.seo-united.de/blog/